ressetexte / Pressefotos


Fidelius - zurück in der Zeit

Dudelsack, Drehleier und Fidel - diese Instrumente waren die letzten 200 Jahre aus der deutschen Musik verbannt, erst in den letzten 20 Jahren wurden diese Volksinstrumente und die Genres „Folklore“ und „Mittelaltermusik“ wieder salonfähig gemacht. Gruppen wie „In Extremo“, „Corvus Corax“ oder „Horch“ wurden auf dieser Welle der musikalischen Rückbesinnung begeistert gefeiert.
Doch nun ist es an einer neuen Generation, mit frischem Wind und neuen Ideen die alte, mittelalterliche Musik weiterzuentwickeln.

Die Spielleute der Gruppe „Fidelius“ entfesseln mit ihrem merkwürdigen Instrumentarium die Kraft alter Weisen derart, dass es kein Schlagzeug oder E-Gitarre braucht, um das Publikum in ihren Bann zu schlagen. Dennoch sind die Interpretationen zeitgemäß.
Die durchdachte und markterprobte Animation der Gruppe bezieht das Publikum auf der Reise – zurück in der Zeit – mit in die Show ein.
So fällt es schwer, solch zeitlose Musik nur einer kleinen Zielgruppe zuzuordnen. Die Musiker versuchen besonders unbekannte Lieder aus den Bibliotheken auf die Bühne zu bringen und neues Publikum für die eigenen kulturellen Wurzeln zu begeistern.

Die Musiker
Mario Korneck studierte Skandinavistik und Ur- und Frühgeschichte in Berlin;
ab 1984 erste Museumsarbeit im Museumsdorf Düppel und Kontakte zur Mittelalterszene.

Felix Naumann ist Student der Musikwissenschaften und der mittelalterlichen Geschichte, beschäftigt sich in mehreren Projekten mit alter Musik und ihrer zeitgemäßen Interpretation.
Er leitet unter anderem die Gruppe „Irregang“ aus Chemnitz.

Diego Scholz studiert derzeit in Jena mittelalterliche Geschichte sowie Ur- und Frühgeschichte und leitet den Verein „Die Milzener e.V.“, welcher sich mit Realienkunde des 11. Jahrhunderts beschäftigt.

Roman Scholz spielte als Rhythmiker bereits in vielen Musikprojekten und studiert derzeit in Berlin Grabungstechnik (für archäologisches Kulturgut).

Jakob Friedrich, ein unbeschriebenes Blatt: jung, energetisch und dynamisch, erobert der Schulabgänger aus dem Hause Scholz im Sturm die Herzen der heranwachsenden Fangemeinde.


CD Veröffentlichungen

- „in fidelis“ 2000 im Selbstverlag
- „Valdemar & Tove“ 2003 bei Costbar (Autogramrecords)

Bühnenplan herunterladen (Powerpoint)

Fotos

bitte auf die Photos klicken, um eine größere Version angezeigt zu bekommen